Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ASM Assembly Systems Elektronikproduktion | 24 Oktober 2011

Neuer Leiter für das Siplace Team in China

Mit der Übernahme der chinesischen Siemens Electronics Assembly Systems (SEAS), Ltd. hat die ASM Pacific Technology (ASMPT) zum 30. September die Übernahme des Bestückautomaten-Geschäftes der Siemens AG erfolgreich abgeschlossen.

Umbenannt in ASM Assembly Systems Pte., Ltd. wurde das Unternehmen in den eigenständigen Geschäftsbereich ASM Assembly Systems eingegliedert. Im Siplace Team wird es damit den chinesischen Teil der weltweiten Cluster-Organisation bilden. Auch im Management schreitet die Integration von Siplace und ASMPT voran: Zum Leiter der ASM Assembly Systems Pte., Ltd. wurde Joe Poh berufen, zuvor Sales & Marketing Director bei ASMPT. Mit der Übernahme der Siemens-Anteile und der Eingliederung der ASM Assembly Systems Pte., Ltd. in den eigenständigen Geschäftsbereich ASM Assembly Systems ist der formale Schlusspunkt unter den Anfang 2011 eingeleiteten Kauf der ehemaligen Siemens SMT-Sparte gesetzt . Im Frühjahr waren bereits die Anteile der übrigen internationalen Tochterunternehmen an ASM Pacific Technology übertragen worden. Der Transfer der Anteile in China hatte aus formalen und juristischen Gründen längere Zeit in Anspruch genommen und konnte wie geplant erst zum 30. September vollzogen worden. Siplace Cluster-Organisation wieder komplett Mit der Eingliederung des chinesischen Siplace Teams in die ASM Assembly Systems ist die weltweite Cluster-Organisation des Siplace Teams auch formal wieder komplett. „Schon im ersten Halbjahr hat das Siplace Team und das Geschäft mit SMT-Bestücklösungen bereits ein Drittel zum Rekordumsatz und erheblich zum Gewinn des ASM-Konzerns beigetragen. Die ASM-Gruppe wird der weltweit erste Anbieter sein, der seinen Kunden Technologien und integrierte Lösungen von der Wafer-Produktion, über das Backend-Assembly und Packaging von Bauteilen bis hin zum Final Assembly elektronischer Baugruppen bieten kann. Das bietet enorme Synergie- und Wachstumspotenziale in Technologie, Fertigung und Vertrieb", beschrieb W. K. Lee, CEO von ASM Pacific Technology das strategische Kalkül der Übernahme. Neuer Chef der ASM Assembly Systems Pte., Ltd. China und damit Leiter des Siplace Cluster China wird Joe Poh, (44), zuvor Sales & Marketing Director bei ASMPT. "Joe Poh ist die ausdrückliche Wunschbesetzung des SIPLACE Teams. Er war von Beginn ab am Integrationsprozess beteiligt und hat sich mit seiner Kompetenz und Persönlichkeit schnell die Achtung von Management und Mitarbeitern erarbeitet", kommentiert Günter Lauber, CEO der ASM Assembly Systems und erster Mann im weltweiten Siplace Team die Personalentscheidung, mit denen das Unternehmen zugleich die Fortschritte bei der Integration der Unternehmen und seine Ambitionen im wichtigen chinesischen Markt unterstreicht.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2