Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© LpS Elektronikproduktion | 21 Oktober 2011

LpS in Bregenz war ein voller Erfolg

LEDs sind die Lichtquellen der Zukunft, und diese Zukunft hat bereits begonnen. Auf der Kongressmesse LpS 2011 (LpS: LED professional Symposium) trafen sich im September in Bregenz/Österreich über 700 Teilnehmer aus 34 Ländern, um über das komplexe Thema LEDs in Beleuchtungsanwendungen zu sprechen.

Während der Veranstaltung zeigte sich, dass nicht nur die Konferenzteilnehmer und Besucher sondern auch die 54 Aussteller hoch zufrieden waren mit den fachlichen Inhalten, der Kompetenz der Anwesenden und den geschäftlichen Impulsen, die von der LpS 2011 ausgingen. Siegfried Luger, Organisator und LpS Event Director, zieht folgendes Fazit: „Die LpS in Bregenz ist der führende, jährliche internationale Event im Bereich der LED-Beleuchtungstechnologie, und dieses Event findet im Herzen Europas statt. Innovationen, Trends und technologische Durchbrüche im Bereich der LED-Beleuchtungslösungen werden hier in einer inspirierenden Atmosphäre präsentiert.“ Die beste Einschätzung geben allerdings die Besucher selbst. „Eine erfolgreiche Erstveranstaltung, die sich ganz sicher als der führende technische Kommunikations-Event im Bereich der LED-Beleuchtung etablieren wird“, stellt Beate Jungwirth, Manager Global Marcom und PR bei Everlight Electronics, fest. Brian McNeill, Managing Director beim schottischen Unternehmen Systechnica Limited fasst sein Fazit in wenigen Worten zusammen: „Der wichtigste Termin in unserem Kalender für 2012 ist der 25. bis 27. September 2012 – in Bregenz!“ © LpS „Präsentationen auf hohem Niveau und gute Möglichkeiten für das Networking“, bescheinigt Dr. Gerhard Kuhn, Leiter des weltweiten Teams des Geschäftsbereichs Halbleiter-Beleuchtungstechnik bei Osram Opto Semiconductors: „Es sieht so aus, als ob das LpS in Bregenz ein wichtiger Tagungs- und Versammlungsort für die Experten im Bereich der Halbleiter-Beleuchtungstechnik wird.“ Für Avago Technologies war das LpS 2011 nach Angaben von Anton Sonneveld, European Product Marketing Manager Optoelectronics, offensichtlich sehr erfolgreich: „Als ein führender Lieferant von LEDs im sichtbaren Bereich bot uns diese Kongressmesse die ideale Plattform, um mit den Schlüsselpartnern und Schlüsselkunden der Branche zu interagieren.“ „Ich habe schon viele Messen auf der ganzen Welt besucht, aber das LpS 2011 stellte sich als fehlendes Teil im Puzzle der Messelandschaften heraus“, lautet das Fazit von Thomas Zabel, CEO der e:lumix AG. „Auf der LpS 2011 zeigten wir einiges davon, was sich erreichen lässt. Wir sind sehr glücklich darüber, wie die Veranstaltung ablief und dass sie so erfolgreich war. Das LpS 2012 wird sicherlich ein weiteres Highlight sein und höchstwahrscheinlich den Erfolg des LpS 2011 noch übertreffen. Auch e:lumix arbeitet daran, dass dies möglich wird.“ Auch Besucher aus Asien waren mit dem LpS mehr als zufrieden. So hat beispielsweise auch Prof. Ku Chin Lin von der Kun Shan University in Taiwan einen rundum positiven Eindruck: „Es war ein sehr erfolgreiches Meeting: gut organisiert und ein 5-Sterne-Symposium. Ich habe meinen Kollegen bereits nach meiner Rückkehr von meinen Erfahrungen berichtet. Ich möchte nochmals betonen, dass es wirklich ein qualitativ sehr hochwertiges Symposium ist. Ich freue mich schon auf ein noch erfolgreicheres LpS im nächsten Jahr.“ Dr. Eng. Stelian Matei, Manager Semiconductor Lighting Centre bei Electromganetica SA, verglich das LpS und kam zu folgendem Ergebnis: „Ich war nicht nur von den Inhalten der Konferenz beeindruckt, sondern auch vom Tagungsort, dem Set-Up und dem Aufbau. Ich hatte die Möglichkeit, kurz danach einen ähnlichen Event zu besuchen, der mich leider nicht so sehr beeindruckt hat wie das LpS. Ich hoffe, dass das LpS zu einem permanenten Europäischen Event wird.“ Alex Zaretzky, Lighting Segment Manager bei Renesas Electronic Europe, bescheinigt dem LpS 2011 eine „extrem gute Atmosphäre, eine fantastische Location und einen wunderbaren Tagungsort“, aber auch „hochkarätige Präsentationen und eine großartige Referenten-Auswahl“. Sein persönliches Fazit: „Ich habe besonders den interaktiven Workshop und das Gala-Dinner genossen, bei dem ich viele nützliche Leute treffen und neue Freunde gewinnen konnte.“ Sebastian Lyschick, Network Manager bei LED Light for you, sieht die Veranstaltung folgendermaßen: „Das LED professional Symposium hat das Potenzial, ein wichtiger Event für den Halbleiterbeleuchtungs-Markt zu werden. Es bot nicht nur Top-Know-how in den Vorträgen und Workshops, sondern es gab auch umfassende Gespräche über praktisch umsetzbare Konzepte für optische, thermische und elektronische Lösungen sowie über Aspekte der Systemintegration. Hinzu kamen die erstklassigen Möglichkeiten, im Rahmen des Networkings neue Kontakte zu knüpfen. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Event.“ Bereits jetzt haben über 40 % der Aussteller auf der Erstveranstaltung schon wieder für das LpS 2012 gebucht. In dieses Gesamtbild passt auch die Aussage von Stephan Wegstein, Marketing Director Lighting bei der Recom Electronic GmbH: „Die Besucher an unserem Stand waren sehr interessiert an unseren Produkten… Recom electronic wird in 2012 definitiv wieder dabei sein!“ Stefan Hörth, Marketing Manager bei der Häusermann GmbH, brachte all die zuvor erwähnten Aspekte sehr prägnant auf den Punkt: „Das LED professional Symposium war eine ideale Plattform, um neue LED-Kontakte mit Entwicklern und Entscheidern zu knüpfen, aber auch um bereits existierende Kontakte zu pflegen. Der schöne Rahmen und die professionelle Organisation rundeten unseren positiven Gesamteindruck perfekt ab – und zwar sowohl aus Sicht eines Ausstellers als auch unter dem Blickwinkel eines Referenten.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1