Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Oktober 2011

Wacker verstärkt Zusammenarbeit mit Penta 91

Der Münchner Chemiekonzern Wacker und der russische Siliconproduzent Penta 91 verstärken ihre Zusammenarbeit auf dem russischen Markt.

Der in Moskau ansässige Siliconhersteller Penta 91 ist bereits seit 2003 offizieller Vertriebspartner für ELASTOSIL-Festsiliconkautschuke in der Russischen Förderation. Wie vereinbart, darf Penta 91 nun auch hoch- (HTV) und raumtemperaturvernetzende (RTV) Siliconkautschuke sowie Flüssigsiliconkautschuke (LSR) der Marken ELASTOSIL, POWERSIL, SEMICOSIL und CENUSIL vermarkten. "Die Zusammenarbeit mit Penta 91 hat sich über viele Jahre als sehr erfolgreich erwiesen. Das Unternehmen besitzt eine hohe Expertise im Bereich der Siliconelastomere und hat sich einen exzellenten Ruf in diesem Markt erworben,“ begründet Dr. Bernd Pachaly, Leiter der Business Unit Engineering Silicones, die Entscheidung. „Im Zuge der Stärkung unserer Vertriebsstrukturen haben wir uns deshalb entschlossen, Penta 91 auch den Vertrieb unserer LSR- und RTV-2-Silicone unter den bekannten Wacker-Marken anzuvertrauen.“ Penta 91-Geschäftsführer Gennadyi Slavin würdigte die gemeinsame Erklärung als wichtigen Meilenstein in der Zusammenarbeit mit dem Münchner Chemiekonzern. „Wir sind in der Lage, aus den hochwertigen Siliconkautschuk-Rohmassen von WACKER maßgeschneiderte Fertigprodukte herzustellen. Das eröffnet uns ganz neue Absatzmärkte und Möglichkeiten, unsere Kunden zu bedienen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1