Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© motion-automation Elektronikproduktion | 19 Oktober 2011

Krauss Electronic-Support GmbH setzt auf Quik-tool

Der EMS-Dienstleister Krauss Electronic-Support GmbH hat weiter in die Qualitätssicherung investiert und setzt in der Produktion nun auf Quik-tool.

Der 1993 von Dieter Krauß gegründete Dienstleister aus Delbrück nimmt seine Firmenphilosophie und das Unternehmensziel der Zufriedenheit seiner Kunden sehr Ernst. Aktuell stellen 34 Mitarbeiter auf ca. 1'800 qm Produktionsfläche an den 4 vollautomatischen SMD Produktionslinien die Qualität und Termintreue gegenüber den Kunden sicher. Um noch flexibler zu sein und Maschinenstillstandzeiten weiter zu minimieren hat man nun konsequent in die automatische LP Unterstützung QUIK-tool für die Schablonendrucker investiert. QUIK-tool ist das weiterentwickelte und verbesserte automatische LP Unterstützungssystem von den einstigen Erfindern und Gründern des weltweit am weitesten verbreitete LP-Unterstützungssystems. Eine noch niedrigere Andruckkraft von nur 2,5g/Pin, die automatische Druckregelung OPTIFLOW, die eine Drucknachjustage beim Verändern der Anzahl der eingesetzten Module überflüssig macht, sowie die höchste Haltekraft von 2.000g/Pin durch die neuartige, patentierte konische Klemmung der Pins, sind die wesentlichen Verbesserungen gegenüber dem Vorgängerprodukt. „Investitionsbereitschaft gerade in Fertigungsabläufe die nicht nur Zeit sparen, teure mögliche Fehler vermeiden und damit die Qualität entscheidend steigern sind unabdingbar und wichtig für uns“, so Geschäftsführer Dieter Krauß. „Nur so werden wir auch weiterhin unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessern“. „Gerade bei kleineren Losen müssen wir täglich mehrmals auf neue Produkte rüsten“, so Michael Haupthoff, Produktionsleiter bei Krauss Electronic-Support. „Da haben wir in der Vergangenheit beim Setzen der Pins doch schon eine Menge Zeit investieren müssen, die wir nun durch den Einsatz des automatischen QUIK-tool Systems bei jedem Umrüsten sparen, und gleichzeitig ein Höchstmaß an Sicherheit bekommen." Herr Haupthoff weiß wovon er spricht, denn mit seinen mehr als 25 Jahren Erfahrung in der SMD Fertigung kennt er eben all die Feinheiten auf die es ankommt. „Kostengünstige Preisgestaltung“, ist ja auch ein Teil der Unternehmensphilisophie, „da war ich mir sicher, daß wir nicht nur technisch, sondern auch preislich das beste Angebot gemacht haben“, so Manfred Sauer, Geschäftsführer von motion-automation. v.l.n.r: Dieter Krauß, Geschäftsführer Krauss Electronic Support GmbH, Dieter Schönebeck, Service motion-automation, Manfred Sauer, Geschäftsführer motion-automation, Michael Haupthoff, Produktionsleiter Krauss Electronic Support GmbH / © motion-automation Die Firma motion-automation des Dipl.-Ing. Manfred Sauer vertreibt seit knapp einem Jahr exklusiv das QUIK-tool System in Europa. Manfred Sauer ist seit mehr als 25 Jahren in der SMT Branche tätig und verfügt über grosse Erfahrung, gerade mit Schablonendruckern aus den 10 Jahren bei der EKRA, den 2 Jahren bei MPM als auch bei den Bestückautomaten aus 10 Jahren Panasonic und 3 Jahren MIMOT.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2