Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 31 August 2011

technosert: Überwachte Fertigung laut ENEC-Abkommen

Der EMS-Dienstleister technosert hat nun eine überwachte Fertigung laut ENEC-Abkommen.

Stolz präsentiert sich das QSUP-Team unter der Leitung von Jürgen Freynhofer nach dem erfolgreichen Audit. Als Prüfer fungierte Robert Molzer vom OVE, dem österreichischen Verband für Elektrotechnik. Er zeigte sich beeindruckt vom Managementsystem der technosert electronic GmbH, so das Unternehmen. Das Wartberger High-Tech-Unternehmen führt eine überwachte Fertigung im Rahmen des ENEC-Abkommens durch. Sicherheitsrelevante Baugruppen, die von der technosert electronic gefertigt werden, dürfen ohne weitere Prüfungen in die europäische Union eingeführt werden. ENEC ist die europäische Sicherheitsnorm für ein Produkt und steht für European Norms Electrical Certifications. Das ENEC-Zeichen ist das gemeinsam zwischen den Ländern der Europäischen Union vereinbarte Konformitätszeichen für Produkte der Elektrotechnik. Ein mit dem ENEC-Zeichen zertifiziertes Produkt stellt den freien Warenverkehr zu den Märkten der Länder der Europäischen Union und auch in zunehmendem Maße zum Osteuropäischen Markt sicher. Hersteller und Händler zeigen mit dem ENEC-Zeichen, dass sie Produkte im Rahmen der europäischen Sicherheitsnormen anbieten. Prüfung und Zertifizierung erfolgen nach europäischen Normen. Die Prüfung wird von allen nationalen Zertifizierungsstellen, die das Europäische Zertifizierungsabkommen (CCA) unterzeichnet haben, angeboten.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1