Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 31 August 2011

Syslogic feiert 25-jähriges Bestehen

Seit 25 Jahren steht Syslogic für robuste und langzeitverfügbare Industrierechner und Visualisierungslösungen. Mit diesen speziell auf die industriellen Anforderungen zugeschnittenen Produkten ist das Schweizer Unternehmen bestens im europäischen Markt verankert.

Ursprünglich ausschließlich für den Vertrieb von Standardprodukten der auf Industriesteuerungen spezialisierten F.J.Furrer – W.M. Gloor AG (Furrer + Gloor) gegründet, entwickelte sich Syslogic schnell zum kompetenten Partner für industrielle Informatiksysteme. Zur Syslogic Datentechnik AG mit Sitz in Dietikon wurde 1992 ergänzend die deutsche Schwestergesellschaft Syslogic GmbH gegründet, die fortan die Betreuung des europäischen Markts übernahm. Im Jahr 1997 erwarb Syslogic schließlich sämtliche Aktien von Furrer + Gloor und führte alle Aktivitäten unter eigenem Namen weiter. Nach dem Umzug von Dietikon nach Baden, befindet sich der Hauptsitz heute in Baden-Dättwil. Mittlerweile generiert die Syslogic Group, die neben der Syslogic Datentechnik AG auch die Systronics AG sowie die Logitronic AG beinhaltet, ihren Umsatz mehrheitlich in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Während sich die Syslogic als Anbieter von Industrierechnern, Embedded Lösungen sowie Touch Panel Systemen profiliert, hat sich die Systronics auf den Vertrieb von industriellen Flash basierenden Speicherlösungen und Peripheriegeräten spezialisiert. Die Logitronic schließlich ist das Produktions-, Beschaffungs- und Logistikunternehmen der Syslogic Group. Speziell hohe Anforderungen an Industrierechner Unternehmen, welche Industrierechner in ihren Systemen einsetzen, sind darauf angewiesen, dass diese über Jahre im Dauereinsatz und auch unter widrigen Umständen zuverlässig funktionieren. Um diesen Anforderungen bestmöglich nachzukommen, entwickelt und fertigt Syslogic seine Produkte ausschließlich in Europa. Als eines der wenigen europäischen Unternehmen verfügt Syslogic über eine eigene Plattformentwicklung. Dadurch werden Qualitätsschwankungen durch wechselnde Lieferanten eliminiert. Christian Binder, Geschäftsführer der Syslogic Group führt näher aus: „Syslogic bietet alles aus einer Hand, von der eigenen Plattformentwicklung und Produktion bis zum Vertrieb und dem Support in der Implementierungsphase. Dadurch können wir unseren Kunden einen langjährigen und störungsfreien Betrieb unserer Systeme garantieren.“ Syslogic Rechner kommen auf hoher See zum Einsatz Dass die Lösungen von Syslogic gefragt sind, wenn die Bedingungen besonders schwierig sind, zeigt ein aktuelles Projekt weit vor der deutschen Küste. Mitten in der tosenden Nordsee wurden dort im Rahmen eines Forschungsprojekts die ersten Offshore-Windturbinen, die elektrische Energie mit einer Leistung von mehr als fünf Megawatt produzieren, erstellt. ABB steuerte zu diesem Projekt verschiedene Komponenten bei, darunter das eigentliche Herzstück der Windturbinen, die Frequenzumrichter, welche den erzeugten Strom in die gewünschte Frequenz und Spannung umwandeln. Für die Systemüberwachungs- und Remotefunktionen der Umrichter griff ABB auf die Industrierechner aus dem Hause Syslogic zurück. Roger Erne, technischer Projektleiter bei ABB meint dazu: „Ein elementares Kriterium bei Offshore-Windturbinen ist der geringe Wartungsaufwand. Wie unsere Komponenten werden auch die Syslogic Rechner konsequent darauf abgestimmt. Daher eignen sich die Compact ML Rechner ideal für den Zugriff auf unsere Umrichter“.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2