Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 August 2011

Becom erweitert Bestückkapazität

Der österreichische EMS-Dienstleister Becom hat in die Erweiterung seiner Bestückkapazität investiert.

"Durch die Anschaffung einer neuen Bestückungslinie mit integrierter AOI setzt der Becom einen weiteren Schritt in Richtung Null-Fehler-Produktion. Die neue SMT-Linie mit Inline-AOI ist auf dem neuesten Stand der Technik und unterstützt moderne Fertigungskonzepte, welche zur Umsetzung anspruchsvoller Leiterplattenbestückung erforderlich sind", heisst es beim Unternehmen.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2