Anzeige
Anzeige
© Aspocomp (For illustration purposes only!) Leiterplatten | 18 August 2011

Leiterplattenmarkt wächst weiter

Auftragseingang und Umsatz in der Leiterplattenindustrie bleiben auf hohem Niveau. Im Mai setzten die Leiterplattenhersteller 7% mehr um als im Vormonat und 26% mehr als im gleichen Vorjahresmonat, berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems.
In den ersten fĂŒnf Monaten des laufenden Jahres wurden 22% mehr fakturiert als im Vergleichszeitraum des Jahres 2010. Auch bezogen auf den Umsatz pro Arbeitstag konnten 8,5% mehr im Monatsvergleich oder 18,5% mehr im Jahresvergleich erreicht werden. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2008 ist der Umsatz 2011 im Einzelwert um elf Prozent und kumuliert um 4% höher. Der Auftragseingang stellt zufrieden. GegenĂŒber April wurden 26,6% mehr Bestellungen verzeichnet und verglichen mit dem Durchschnittswert der vergangenen 10 Jahre wurden 3% mehr AuftrĂ€ge erteilt. Im Vergleich zum Ausnahmejahr 2010, in dem im zweiten und dritten Quartal aus Furcht vor LieferengpĂ€ssen und steigenden Lieferzeiten bei Bauteilen aller Art Sonderbestellungen vorgenommen wurden, verlor der Mai allerdings gegenĂŒber dem gleichen Vorjahresmonat 34% und kumuliert um 20%. © ZVEI Im Vergleich zu 2008 konnten im Mai 6% mehr AuftrĂ€ge gebucht werden, kumuliert sind es jedoch 11% weniger. Allerdings ist der vorhandene Auftragsbestand im laufenden Jahr um 65% höher als damals, so dass auch fĂŒr die kommenden Monate noch ausreichend Puffer fĂŒr gute UmsĂ€tze vorhanden ist. Das Book-to-Bill Ratio als Trendindikator steigt gegenĂŒber April auf 0,87. Erfreulich ist, dass die erneut leicht gestiegene Mitarbeiterzahl nun wieder an das Vorkrisenjahr 2008 aufgeschlossen hat. Befristete VertrĂ€ge wurden in den meisten FĂ€llen in dauerhafte ArbeitsverhĂ€ltnisse umgewandelt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2