Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 Juli 2011

Insolvenzplan zur Sanierung der Eltec Elektronik AG genehmigt

Vier Monate nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat am 18. Juli die Gläubigerversammlung vor dem Insolvenzgericht Mainz dem Insolvenzplan zur Sanierung der Eltec Elektronik AG ohne Gegenstimme zugestimmt.
"Ein √ľberw√§ltigendes Votum“, so der langj√§hrige Vorstand Dieter Gebert, der gemeinsam mit Peter Reinhardt, als CRO seit Februar 2011 das Unternehmen im Rahmen der Eigenverwaltung f√ľhrt. Fachlich und rechtlich √ľberwacht und unterst√ľtzt wurde die vom Gericht angeordnete Eigenverwaltung durch den vom Gericht eingesetzten Sachwalter RA Dr. Petereit aus Mainz.

Der Insolvenzplan, den der Vorstand der Eltec Elektronik AG gemeinsam mit den Sanierungsexperten der MPI Management Partner & Investor zur Abstimmung gestellt hatte, sieht f√ľr die unterschiedlichen Gl√§ubigergruppen Quoten von 8% bis 95% vor.

Eine der Besonderheiten des Verfahrens ist, dass der Plan auch die √§u√üerst seltene Option vorsieht, die Gl√§ubiger bereits zum Ende des Jahres 2011 voll zu befriedigen. Dies wurde insbesondere dadurch erm√∂glicht, dass es dem Vorstand und seinen Beratern gelungen ist, nach einem intensiven Investorenprozess sich f√ľr ein qualifiziertes Investorenkonsortium zu entscheiden, das die daf√ľr notwendigen Mittel im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerh√∂hung zur Verf√ľgung stellen wird.

√Ąu√üerst zufrieden zeigt sich Dieter Gebert √ľber die wirtschaftliche Entwicklung der Eltec in den letzen Monaten und den Einstieg neuer Aktion√§re. Auch der Sanierungs-experte Peter Reinhardt zeigte sich mit dem Verlauf des Insolvenzplan-verfahrens bei Eltec sehr zufrieden.

Eltec habe das Verfahren professionell vorbereitet, fr√ľhzeitig Eigenverwaltung beantragt und eng mit dem RA Dr. Petereit als Sachwalter zusammengearbeitet. Dies gebe vielleicht auch anderen Unternehmen den Mut, die gesetzlichen M√∂glichkeiten f√ľr eine Sanierung fr√ľhzeitig zu nutzen.

Mit der Bestätigung des Insolvenzplans durch das Gericht wird am 28.07. gerechnet. Mit einer förmlichen Aufhebung des Verfahrens ist, so Sanierungsvortand Peter Reinhardt, im September zu rechnen.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2