Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Embedded | 06 Juni 2011

Kontron mit zwei Design Wins

Die Kontron AG hat zwei Design Wins in einer Gesamthöhe von USD 41 Millionen gewonnen: Agilent Technologies, mit Sitz im kalifornischen Santa Clara, wird Kontron-Technologie für ihre EXT Wireless Testgeräte verwenden.

Die neue Plattformgeneration für das Projekt Nimitz II HP wird dabei in den kommenden fünf Jahren auf Kontrons COM Express ETXe-DC Modulen und Intel Core 2 duo Chipsätzen basieren. Die Produktion soll noch im zweiten Quartal 2011 anlaufen und im ersten Vierteljahr 2012 auf vollem Stand sein, das Volumen für Kontron umfasst USD 24 Millionen. Der zweite Design Win konnte im wichtigen Markt Verteidigung und Sicherheit gewonnen werden und umfasst ein Volumen von USD 17 Millionen: Für einen der weltgrößten Hersteller von Verteidigungstechnik soll Kontron digitale Signalverarbeitungstechnologie für ein streng geheimes Projekt des US-Militärs stellen. Die von Kontron gelieferten Produkte sind außerordentlich robust und für den Einsatz im Aerospace Bereich vorgesehen; die Produktion startet im dritten Quartal 2011. "Zum ersten Mal seit der wichtigen Akquisition der im Militärbereich spezialisierten AP Labs im vergangenen Jahr werden dabei unsere Produkte in AP-Gehäuse integriert", so der Kontron-Vorstandsvorsitzende Ulrich Gehrmann. "Neben einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und gewachsenen, erfolgreichen Kundenbeziehungen hat sowohl bei Agilent als auch beim US-Militär-Auftrag unsere globale Aufstellung den Ausschlag gegeben. Als einziger Anbieter entwickeln, produzieren und betreuen wir in Europa, Asien und Nordamerika – für unsere Kunden, die unter immer höherem Zeitdruck stehen, bedeutet das eine unvergleichliche Geschwindigkeit, mit der wir Aufträge erfüllen können."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1