Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Komponenten | 16 März 2011

Molex: "Menschen sicher und Fabriken unbeschädigt"

Molex erklärte, dass seine Mitarbeiter in Japan sicher sind und das keine der 3 Produktionsanlagen bei dem Erdbeben beschädigt wurden.

Molex hat größere Produktionsanlagen in Shizouka, Kagoshima und Yamato City, von denen jedoch keine im nordöstlichen Teil des Landes liegt. "Unsere erste Priorität galt unseren Mitarbeitern und deren Sicherheit", erklärte Martin P. Slark, Vice Chairman und CEO bei Molex Incorporated. "Keine unserer Produktionsstätten wurden beschädigt und die Produktion läuft normal. Wir wissen jedoch, dass einige unserer Kunden und Lieferanten nicht so glücklich waren. Unsere Gedanken sind bei ihnen und den Menschen in Japan, während sie mit der schlimmsten Katastrophe in der Geschichte des Landes kämpfen." Die gegenwärtige Situation im Bereich Transport & Infrastruktur lässt sich nicht nicht abschätzen, erklärte das Unternehmen. Welche Auswirkungen dies auf die Geschäfte haben werden könne nicht nicht gesagt werden.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2