Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 Dezember 2010

Infineon mit fehlerhaftem Konzernabschluss

Der deutsche Chip-Hersteller Infineon Technologies muss seinen Konzernabschluss berichtigen.

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat festgestellt, dass der Konzernabschluss (Abschlussstichtag 30. September 2008) des Münchner Chip-Herstellers Infineon Technologies AG fehlerhaft ist. So sei das Eigenkapital um EUR 237 Millionen zu hoch ausgewiesen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.21 10:53 V14.7.14-2