Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 August 2010

OEP mit Übernahmeangebot für Smartrac

Smartrac und One Equity Partners (OEP), haben heute eine Grundlagenvereinbarung unterzeichnet, die eine gemeinsame strategische Kooperation sowie den Einstieg von OEP als Großaktionär bei Smartrac zum Ziel hat.

In diesem Zusammenhang wird OEP den Aktionären von Smartrac ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zum Preis von EUR 20,00 je Aktie unterbreiten. Vorstand und Aufsichtsrat von Smartrac unterstützen das Angebot. Das erfolgreiche Geschäftsmodell von Smartrac soll konsequent weiter ausgebaut werden. Öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre OEP beabsichtigt, über die OEP Technologie B.V., eine von ihr kontrollierte Akquisitionsgesellschaft, den Aktionären von SMARTRAC ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten, und wird diesen einen Preis von EUR 20,00 je Aktie in bar für ihre Aktien bieten. Der Vollzug des Übernahmeangebots wird lediglich unter der Bedingung der Kartellfreigaben sowie der Freigabe durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie stehen, also nicht vom Erreichen einer Mindestannahmequote oder von sonstigen Bedingungen abhängig sein. Unterstützung des Angebots durch Vorstand und Aufsichtsrat Sowohl die Mitglieder des Vorstands, Dr. Christian Fischer und Manfred Rietzler, als auch der Aufsichtsrat unterstützen das Angebot. "Wir betrachten die Grundlagenvereinbarung mit OEP als ideale Lösung für unsere weitere Wachstumsstrategie. OEP ist ein sehr vertrauenswürdiger und starker Partner. Der Einstieg von OEP bietet uns die notwendige finanzielle Flexibilität um Werte für alle unsere Stakeholder zu schaffen, insbesondere für unsere Kunden und Mitarbeiter, und um unsere führende Marktstellung weiter auszubauen", sagt Dr. Christian Fischer, CEO von Smartrac. Die Mitglieder des Vorstands werden die Offerte von OEP mit rund 3,5% des Aktienkapitals annehmen. Herr Rietzler wird darüber hinaus ein Pooling mit OEP über weitere 10.57% des von ihm gehaltenen Aktienkapitals vereinbaren. OEP legt besonderen Wert darauf, dass Dr. Christian Fischer das Unternehmen als CEO weiter führt und den erfolgreichen Wachstumspfad weiter verfolgen wird. Die Grundlagenvereinbarung sieht vor, dass OEP und Smartrac vorbehaltlich der Zustimmung der Smartrac Hauptversammlung beabsichtigen, OEP abhängig vom Anteilsbesitz ein bis zwei Sitze im Aufsichtsrat einzuräumen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2