Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 08 September 2006

X-FAB und 1st Silicon fusionieren

Die Fusion des Erfurter Halbleiter-Herstellers X-FAB und der malaysischen 1st Silicon wurde zum 1. September abgeschlossen. Die X-FAB-Gruppe beschäftige damit nun 2.200 Mitarbeiter und verfügt über Fabriken in Erfurt, Plymouth (Großbritannien), Lubbock (USA) und Kuching (Malaysia).
Die Gruppe gehört der belgischen Holding X-FAB Silicon Foundries N.V. (Tessenderlo). Mit der Fusion will das Unternehmen aus Erfurt in die Gruppe der international zehn größten unabhängigen Halbleiterhersteller aufsteigen. Durch die Transaktion steigt die Produktionskapazität auf rund 700.000 Wafer pro Jahr. X-FAB hat sich dabei auf analog- digitale Schaltkreise unter anderem für die Automobilindustrie, für Kommunikationstechnik und Konsumgüter spezialisiert. Die Mikrochips werden im Auftrag von Kunden produziert, die nicht über die dafür notwendigen eigenen Fertigungskapazitäten verfügen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2