Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 Juni 2010

Wacker kauft Siliciummetall-Produktion in Norwegen

Die Wacker Chemie AG erwirbt von der norwegischen FESIL Group f├╝r rund EUR 65 Mio. deren Siliciummetall-Produktion am Standort Holla nahe der Stadt Trondheim.
Einen entsprechenden Kaufvertrag haben die beiden Unternehmen Freitagnacht, 4. Juni 2010, unterzeichnet. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung des Wacker-Aufsichtsrats bzw. des Board of Directors der FESIL AS und muss vor Vollzug von den zust├Ąndigen Kartellbeh├Ârden freigegeben werden. Der Vollzug der Transaktion wird vor Ende des 3Q/2010 erwartet. F├╝r Wacker ist diese Akquisition ein wesentlicher Schritt, um seine Versorgung mit Siliciummetall langfristig und zu stabilen Preisen zu sichern. Die Produktionskapazit├Ąt von Holla Metall betr├Ągt rund 50.000 Tonnen Siliciummetall pro Jahr. Dies entspricht etwa einem Drittel des derzeitigen Jahresbedarfs von Wacker. Das Unternehmen ├╝bernimmt im Rahmen der Transaktion die gesamten Produktionsanlagen von FESIL in Holla einschlie├člich der zugeh├Ârigen Liegenschaften. Die rund 140 Mitarbeiter am Standort will der M├╝nchner Chemiekonzern weiterbesch├Ąftigen.
Weitere Nachrichten
2019.03.20 22:26 V12.5.11-1