Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 06 Mai 2010

Leoni erwirtschaftet im 1Q/2010 ein Drittel mehr Umsatz

Der Automobilzulieferer Leoni verbuchte—nach vorläufigen Zahlen—im 1Q/2010 einen Umsatz von EUR 658,5 Millionen, ein Anstieg von 33% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.
„Wir haben im Jahr 2009 die Weichen gestellt, um zu ertragsorientiertem Wachstum zurückzukehren. Die Produktionskapazitäten und Kostenstrukturen sind nachhaltig an die abgeschwächte Konjunktur angepasst. Die Umsatzschwelle für ein ausgeglichenes operatives Ergebnis liegt bei etwa 2,1 Mrd. Euro“, erklärte Vorstandsvorsitzende Dr. Klaus Probst. Erstes Quartal 2010: 10 Mio. Euro unter dem Strich Das Unternehmen hat seine positive Einschätzung für die Entwicklung der ersten Monate im laufenden Geschäftsjahr mit der Vorlage vorläufiger Zahlen untermauert. Demnach hat sich der Konzernumsatz von Januar bis März im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 33,7% auf EUR 658,5 Mio. erhöht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt EUR 23,0 Millionen. Für den Jahresüberschuss ergeben die vorläufigen Berechnungen einen Wert von EUR 10,2 Millionen. Jahresprognose: Zielumsatz von EUR 2,4 Mrd. bekräftigt Probst bestätigte die Jahresprognose, einen Umsatz von ca. EUR 2,4 Mrd., ein EBIT von mindestens EUR 50 Mio. und einen leicht positiven Jahresüberschuss erreichen zu wollen. Angesichts eines noch schwer abschätzbaren zweiten Halbjahres sei es vernünftig, die „Guidance“ vorerst nicht anzuheben.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-1