Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 Mai 2010

Infineon auf Platz 1 bei Chips für Automobilelektronik

Der deutsche Chip-Hersteller Infineon Technologies hat den Sprung zum weltweit führenden Chipanbieter für die Automobilelektronik geschafft.

Nach der neuesten Studie des amerikanischen Marktforschungsinstituts Strategy Analytics, Boston, erreichte Infineon bei einem Umsatz von etwa USD 31 Milliarden im Jahr 2009 einen Marktanteil von 9%. Im automobilen Krisenjahr stärkte das Unternehmen seine Marktposition. Gegenüber dem Vorjahr schrumpfte der Weltmarkt im Bereich Chips fürs Auto um 21% und lag 2009 bei insgesamt USD 14,4 Milliarden (2008: USD 18,3 Milliarden). „Auch in herausfordernden Zeiten für die Automobilindustrie ist es uns durch hohe Innovationskraft gelungen, die klare Nummer 1 bei Chips für die Automobilelektronik zu werden“, sagte Jochen Hanebeck, Division President, Automotive Division der Infineon Technologies AG. „Unsere Halbleiter sind die Grundlage der elektronischen Innovation im Auto. Auch im Zukunftsmarkt Elektromobilität wollen wir der führende Chipanbieter sein.“ Infineon weiterhin Marktführer in Europa In Europa, dem wichtigsten Innovationstreiber in der Automobilelektronik, bleibt Infineon weiterhin Marktführer und hält 13,6%, heisst es weiter. Mit 7,8% Marktanteil nimmt Infineon in Nordamerika Rang 2 ein. Im Zukunftsmarkt Asien konnte Infineon seinen Marktanteil auf 8,8% erhöhen und Platz 2 behaupten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1