Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Embedded | 16 April 2010

Elma mit Umsatzrückgang von knapp 10%

Die Elma Gruppe konnte sich der weltweiten Rezession in 2009 nicht entziehen. Der Umsatz sank um 9.9% auf CHF 112.5 Mio. Hingegen konnte der Bestellungseingang mit CHF 121.3 Mio. (+0.2%) auf dem Vorjahresniveau gehalten werden.
Auf EBIT-Stufe wurde ein Verlust von CHF minus 2.3 Mio. ausgewiesen, gegen√ľber CHF minus 5.6 Mio. im Vorjahr (inkl. einmaliger Goodwillabschreibungen von CHF 6.7 Mio. in 2008). Beim EBITDA konnte in 2009 ein positives Ergebnis in H√∂he von CHF 1.4 Mio. erzielt werden. Das Unternehmensergebnis fiel mit CHF minus 3.6 Mio. negativ aus. Per 31. Dezember 2009 wurde nach wie vor eine solide Eigenkapitalquote von 37.4% ausgewiesen. Rezession belastet Ergebnisse im 2009 Elma Gruppe erzielte 2009 einen Umsatz von CHF 112.5 Mio. (Vorjahr: CHF 124.9 Mio.). W√§hrend der Wachstumskurs in der Region Americas, insbesondere dank der Akquisition von ACT/Technico, beibehalten werden konnte, erlitt das Unternehmen in der Region Europe (Europa, Middle East, Afrika) einen kr√§ftigen Einbruch und musste auch in der Region Asia, zumindest zu Beginn des Jahres, einen entt√§uschenden Gesch√§ftsverlauf hinnehmen. In der Region Americas erwiesen sich vor allem die Luft- und Raumfahrt sowie der Verteidigungssektor als Wachstumsst√ľtzen. In den USA stieg der Umsatz in Lokalw√§hrung einschliesslich ACT/Technico gegen√ľber 2008 um 11.4% auf USD 53.3 Mio. Durch die starke Marktleistung ist es in den USA gelungen, die Marktposition erheblich zu verst√§rken. In der Region Europe ging der Umsatz in den L√§ndergesellschaften Deutschland, Frankreich und Schweiz zum Teil deutlich zur√ľck, da sowohl in der Telekommunikation als auch bei den industriellen Anwendungen die Auftr√§ge sanken. Demgegen√ľber legte der Umsatz in Israel in Lokalw√§hrung um 4.9% zu, und die L√§ndergesellschaft erwirtschaftete einen positiven EBIT. In der Region Asia wurden in China und Singapur die geplanten Ums√§tze f√ľr das Jahr 2009 nicht erreicht. In der zweiten Jahresh√§lfte entwickelte sich das Gesch√§ft jedoch deutlich besser; sowohl beim Bestellungseingang wie auch bei den operativen Ergebnissen wurden die Ziele zum Jahresende erf√ľllt. Der Bestellungseingang der Elma Gruppe blieb 2009 mit CHF 121.3 Mio. auf dem Vorjahresniveau, w√§hrungs- und akquisitionsbereinigt ging er um 9.2% zur√ľck. Ausblick Zu Beginn des neuen Gesch√§ftsjahres 2010 ist Elma aufgrund einer verbesserten Leistungsf√§higkeit sowie einer breit abgest√ľtzten Kundenbasis im privaten und im √∂ffentlichen Sektor gut positioniert und wird sich in einem anhaltend schwierigen Branchenumfeld bew√§hren. Ziel des Unternehmens ist es, 2010 eine sp√ľrbare Ergebnisverbesserung zu erreichen, das strikte Kostenmanagement beizubehalten und mit gezielten Massnahmen weitere Vorraussetzungen zu schaffen, um die Position in der Industrie auszubauen.
Weitere Nachrichten
2019.03.20 22:26 V12.5.11-1