Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 März 2010

ABB übernimmt Chip-Unit von Polovodiče a.s. in Tschechien

ABB wird das Halbleitergeschäft von Polovodiče a.s. in der Tschechischen Republik übernehmen.

Die zusätzlichen Produktionskapazitäten für Leistungshalbleiter helfen ABB, mit der Nachfrage Schritt zu halten, die sich aufgrund des Wachstums bei den erneuerbaren Energien und verbreiteten Energieeffizienzanstrengungen ergeben wird, heißt es in einer Pressemitteilung. Polovodiče a.s. stellt seit Mitte der 1950er Jahre Leistungshalbleiter her und erzielte in USD Umsätze im niedrigen zweistelligen Millionenbereich, hauptsächlich mit dem Leistungshalbleitergeschäft. Neben den Produktionsanlagen wird ABB rund 200 hochqualifizierte Mitarbeiter übernehmen. Über den Wert der Transaktion, die den üblichen regulatorischen Genehmigungen unterliegt, haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. „Leistungshalbleiter spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung intelligenterer Stromnetze, mit denen eine bessere Nutzung erneuerbarer Energien möglich wird. Eine präzise Regelung des Stromflusses steigert gleichzeitig die Zuverlässigkeit und Effizienz im Netz“, sagt Peter Leupp, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. ABB investiert bereits USD 150 Millionen in die Erweiterung ihrer Halbleiterfabrik in Lenzburg / Aargau. Die jetzige Übernahme wird Skalenvorteile in beiden Werken ermöglichen und die Produktions- und Lieferflexibilität erhöhen, heißt es weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1