Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 17 März 2010

Bosch eröffnet Chip-Fabrik in Reutlingen

Der deutsche Automobilzulieferer Bosch plant weiter in den Markt für Kfz-Elektronik einzudringen und investiert rund €600 Millionen in eine Chip-Fabrik in Reutlingen. Morgen soll die neue Halbleiterfabrik eingeweiht werden.

In der letzten Ausbaustufe—welche für 2016 geplant ist—sollen rund 800Mitarbeiter bis zu einer Million Chips herstellen. „Heute werden in jedem Auto Halbleiter im Wert von rund 300 US-Dollar (knapp 220 Euro) verbaut. Bis 2020 wird sich dieser Wert mehr als verdoppeln“, wird der Vorsitzende des Bosch-Bereichsvorstands Automotive Electronics, Christoph Kübler, in einer Artikel der Stuttgarter Nachrichten zitiert. Die neue Halbleiter-Fabrik wird jedoch nicht automatisch neue Arbeitsplätze bedeuten. Die 800 Arbeitsplätze werde man—möglicherweise—durch Umstrukturierungen am Reutlinger Standort besetzen. Derzeit beschäftigt Bosch hier etwa 6700 Mitarbeiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2