Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 16 März 2010

Hella investiert in Rumänien

Der deutsche Automobilzulieferer Hella KGaA Hueck plant rund €20 Millionen in seine Produktionsstätten in Rumänien—in Timisoara, Lugoj und Arad—zu investieren.

Der Geschäftsführer des Tochterunternehmens Hella Romania, Gelu Marariu, erklärte gegenüber dem rumänischen Online-Nachrichtendienst Mediafax, dass man in diesem Jahr rund €9 Millionen investieren wolle. Im nächsten Jahr sollen dann noch einmal €11 Millionen folgen. Das Geld soll vor allem in neue Produktionsanlagen fließen. Hella-Romania war 2009 durch den Zusammenschluss von Hella Lighting Romania und Hella Electronics Romania entstanden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 740 Mitarbeiter. Ein Forschungs- und Entwicklungslabor befindet sich in Craiova, heißt es weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.18 05:19 V13.0.9-1