Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 11 Februar 2010

Beceem setzt auf MIPS Technologies

Beceem, Anbieter von 4G Mobile WiMAX Chips, hat den synthetisierbaren MIPS32 4KEc Prozessorcore zur Entwicklung zukünftiger Wireless Netzwerkgeräte lizensiert. Das Unternehmen nutzt bereits MIPS Cores in seinen Mobile WiMAX Chips.

„Seit dem ersten Einsatz in Korea in 2005 führen wir den 4G Mobile WiMAX Chipmarkt an und wir werden weiterhin industrieweit die leistungsstärksten Produkte anbieten“, betont Lars Johnsson, Vice President Marketing und Business Development, BeCeem. „Beceem nutzt die MIPS Cores für seine innovativen Mobile WiMAX Designs. MIPS Technologies belegt in vielen Kommunikations- und Netzwerk-Märkten eine führende Position, und hat auch im WiMAX Markt starke Präsenz“, so Art Swift, Vice President Marketing, MIPS Technologies. „Im Zuge der weltweiten Umwandlung auf 4G bietet MIPS genug Leistungskraft für neue Anforderungen, und mit der Android™-auf-MIPS Architektur haben wir mehrere Zugänge zum Mobilmarkt.“
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1