Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 21 Dezember 2009

austriamicrosystems beendet Kurzarbeit in Unterpremstätten

Der Chip-Hersteller austriamicrosystems wird die derzeit bestehende Kurzarbeit am Unternehmensstandort Unterpremstätten mit Wirkung zum 31. Dezember 2009 beenden.
Durch eine positive Entwicklung der Nachfragesituation hat sich eine merkliche Verbesserung der Auslastung der Produktionskapazität ergeben, die nach Einschätzung des Unternehmens eine Fortführung der Kurzarbeit nicht mehr notwendig macht. Die Anzahl der von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter war im vergangenen Monat bereits deutlich verringert worden und lag zuletzt bei unter 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2