Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 16 Dezember 2009

Qimonda Portugal: Insolvenzprozess Ende 2009 abgeschlossen

Das Insolvenzverfahren für Qimonda Portugal wird Ende 2009 abgeschlossen sein und das neue Unternehmen Nanium S.A. wird als eigenständiges Unternehmen am Markt agieren.
Die Umstrukturierung des Chip-Herstellers ist fast komplett abgeschlossen. Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

• Neue Aktionärsstruktur: 18% werden vom portugiesischen Staat gehalten (durch die Investitionsorganisation AICEP), jeweils 41% werden von den beiden größten portugiesischen Privatbanken gehalten – Banco Espírito Santo (BES) und Banco Comercial Portugues (BCP)

• Der Aufsichtsrat des Unternehmens wird aus fünf Mitgliedern bestehen (ein Vertreter des portugiesischen Staates, je zwei Vertreter von BES und BCP); die derzeitige Geschäftsleitung bleibt in seiner Form bestehen

• Der neue und überarbeitete Geschäftsplan wurde genehmigt

• Die Anpassung der Mitarbeiterzahlen wurde abgeschlossen

"Das Produktportfolio wird breiter sein und die Zahl der Kunden aus verschiedenen Bereichen wird zunehmen. Erste Projekte mit neuen Kunden und Kooperationspartnern haben bereits begonnen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-2