Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 08 August 2006

Europa bleibt schwächste Region im weltweiten Chipmarkt

Der Halbleiterumsatz in Europa bleibt gegenüber den anderen drei weltweiten Regionen im Juni schwach, berichtet die Semiconductor Industry Association (SIA) in ihrer World Semiconductor Trade Statistics.
Laut SIA ist der Umsatz in Europa gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Prozent von 3,11 Milliarden USD im Juni 2005 auf 3,15 Milliarden USD im Juni 2006 gestiegen. Dies steht im Vergleich zu einem Wachstum von 11,4 Prozent in Nordamerika auf 3,54 Milliarden USD im Juni 2006 und einem Wachstum von 12,8 Prozent in der Region Asien/Pazifik auf 9,17 Milliarden USD und 6,5 Prozent in Japan auf 3,77 Milliarden USD. Weltweit stieg der Umsatz im Juni um 9,4 Prozent von 17,96 Milliarden im Juni 2005 auf 19,64 Milliarden USD im Juni 2006. Die Zahlen basieren auf Durchschnittswerten für April, Mai und Juni Gegebenheitsbilder und repräsentieren damit den Umsatz im zweiten Quartal.
Noch vor wenigen Monaten war der europäische Umsatz mit dem Umsatz von Nordamerika vergleichbar, aber durch einige Monate mit geringem Wachstum ist Europa weiter und weiter zurückgefallen.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-2