Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 11 Dezember 2009

Infineon Villach ist zu 100% ausgelastet

Der Villach-Standort des deutschen Chip-Herstellers Infineon ist wieder zu 100% ausgelastet.
Der deutsche Chip-Hersteller hat wieder volle Auftragsbuecher und auch der österreichische Standort in Villach ist wieder zu 100% ausgelastet. Vor einem Jahr sah das Bild noch anders aus; damals war das Werk nur zu einem Drittel ausgelastet.

"Wir sind zu 100 Prozent ausgelastet und kommen kaum nach, den Bedarf unserer Kunden zu befriedigen", wird Monika Kircher-Kohl, Vorstandschefin bei Infineon-Österreich, in einem Artikel des österreichischen Magazins Kurier zitiert.

In dem Werk – in dem vor allem für die Automobilbranche und Industrieelektronik gefertigt werden – sind derzeit 2548 beschäftigt. Die Konzernweite Kurzarbeit konnte in Villach bereits im Oktober beendet werden.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1