Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 26 November 2009

Qimonda Portugal mit neuem Namen

Der insolvente Chip-Hersteller Qimonda Portugal soll mit neuem Namen und frischem Geld wieder an den Start gehen.
FĂŒr Qimonda Portugal gibt es wieder Hoffnung. Auf einer GlĂ€ubigerversammlung verdichteten sich die ersten positiven Anzeichen auf ein WeiterfĂŒhren des Unternehmens, berichten lokale Medien. Insgesamt drei Gesellschafter sollen sich nun geeinigt haben. Der Staat Portugal hĂ€lt demnach einen 18% Anteil; BCP und BES teilen sich die restlichen 82% (je 41%). FĂŒr Qimonda Portugal wird derzeit ein neuer Name gesucht - Favorit ist derzeit Nanium. Derzeit befinden sich die Qimonda-Mitarbeiter noch in Auffanggesellschaften. 770 sollen den Medienberichten zufolge bis Mitte 2011 wieder im Unternehmen beschĂ€ftigt werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2