Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 Oktober 2009

Umsatzrückgang bei elektronischen Baugruppen schwächt sich ab

Bei den Herstellern von Elektronischen Baugruppen (sowohl Inhouse-Hersteller als auch Electronic Manufacturing Services Provider) gingen im ersten Quartal 2009 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum Auftragseingang um 27% und Umsatz um 19% zurück.

Gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres betrug der Rückgang des Auftragseingangs 15%, der Umsatzrückgang 17%. Im zweiten Quartal erwartet man daher eine weitere Verlangsamung des Rückgangs, er wird jedoch noch nicht gestoppt. Dies meldet der Fachverband Electronic Components and Systems im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. Nachdem der Exportanteil beim Umsatz gegenüber dem 4. Quartal 2008 fast unverändert blieb, wird seit Jahresbeginn ein Rückgang des Auftragseingangs aus dem Ausland von fast 25% beobachtet. Er ist damit stärker rückläufig im Inland. Das Book-to-Bill-Ratio, ein mittelfristiger Trendindikator, blieb in den ersten drei Monaten 2009 gegenüber dem Vorquartal nahezu unverändert bei 0,93. Vor diesem Hintergrund ist damit zu rechnen, dass Personalanpassungen stattfinden, sonst kann es zu Liquiditätsengpässen kommen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1