Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 26 Oktober 2009

Qimonda-Ausverkauf geht weiter

Ab morgen verkauft der insolvente Chip-Hersteller Qimonda in seinem ehemaligen Produktionswerk in Dresden die mechatronischen und elektrotechnischen Werkzeuge.
Das mechatronische und elektrotechnische Werkzeug - welches nun ebenfalls zum Verkauf zteht - wurde in Dresden in der Entwicklung und Produktion genutzt. Im 'QD-Shop', welcher im September diesen Jahres eingerichtet wurde, hat das Unternehmen bereits die frĂŒhere BĂŒroausstattung, sowie die Computertechnik verkauft. Dadurch wurden bereits ErtrĂ€ge im Millionenbereich erzielt. Die Erwartungen sind damit bereits 'ĂŒbererfĂŒllt', erklĂ€rte Sebastian Brunner, Sprecher des Insolvenzverwalters, gegenĂŒber der dpa.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2