Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 21 Oktober 2009

Leonis Kabel am Flughafen Barcelona

Leoni hat den jüngst eingeweihten Terminal T1 des Flughafens Barcelona mit speziellen Versorgungskabeln sowohl für die feste Verlegung als auch für die bewegliche Anwendung ausgestattet.

An allen Parkpositionen mit Passagierbrücken wurde dazu ein patentiertes, sehr widerstandsfähiges und gleichzeitig extrem flexibles Starkstromkabel installiert, das die Flugzeuge am Boden mit Energie versorgt. Leoni lieferte über seine spanische Tochter Leoni Iberica mehrere Kilometer der Starkstromkabel BETAjet Deltaflex für den Flughafen Barcelona, der von der staatlichen AENA betrieben wird. Die Kabel sind an den Flugsteigen des neuen, jüngst eingeweihten Terminals T1 verbaut worden und versorgen die Flugzeuge während des Aufenthalts am Boden mit elektrischer Energie. Sie werden dabei für zwei Anwendungen eingesetzt: Zum einen leiten sie in festverlegter Weise den Strom von den Transformatoren zu den Kabelspendern auf dem Vorfeld. Zum anderen stellen sie von dort aus als so genannte Andienkabel die bewegliche Verbindung bis zum Flugzeug her. Dazu werden sie aus den im Boden eingelassenen Kabelspendern geholt und ohne Zwischenverbindung direkt in die Steckdosen der Maschinen eingesteckt. So können Bordelektronik, Klimaanlage, Beleuchtung, Küche und andere elektrische Verbraucher weiter verwendet werden - ganz ohne Einsatz von Kerosin verbrauchenden Triebwerken oder Hilfsaggregaten. Dies stellt einen Vorteil für Flughafenbetreiber und Fluggesellschaften dar, da CO2-Minimierung, Reduktion der Abgase und verbesserte Wirtschaftlichkeit an Bedeutung gewinnen. Für den Einsatz an den Flugsteigen müssen die eingesetzten Kabel vor allem zwei Voraussetzungen erfüllen. Da die Leitungen oft über den Boden geschleift und dabei mechanisch stark beansprucht werden, ist erstens eine extreme Abriebfestigkeit nötig. Zweitens ist hohe Flexibilität gefordert, um einen zügigen Anschluss der Flugzeuge und die problemlose Verstauung im Kabelspender zu gewährleisten. Die am Flughafen Barcelona verwendete 400-Hertz-BETAjet-Leitung besitzt diese schwer zu kombinierenden Eigenschaften. Durch den Einsatz spezieller Werkstoffe und Verfahren ist sie extrem robust. Gleichzeitig erleichtert ihr patentierter, verdrillt-symmetrischer 3-Leiter–Koaxial-Aufbau die Handhabung und garantiert darüber hinaus einen kleinen und gleichmäßigen Spannungsverlust auch über Strecken von mehr als 15 Metern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1