Anzeige
Anzeige
Komponenten | 13 Oktober 2009

Qimonda Portugal entlässt knapp 600 Mitarbeiter

Das portugiesische Tochterunternehmen des deutsche Chipherstellers Qimonda entlÀsst, Medienberichten zufolge, knapp 600 Mitarbeiter.
Bereits im April diesen Jahres hatte das Unternehmen 600 Mitarbeiter entlassen. Weitere 800 Mitarbeiter wurden damals in den Zwangsurlaub geschickt. Nun wurde 590 der beurlaubten Mitarbeiter gekĂŒndigt, heisst es in portugiesischen Medienberichten. Die jetzt ausgesprochenen Entlassungen seien nötig, um das Unternehmen am Leben zu halten. So wolle man - langfristig gesehen - etwa 770 ArbeitsplĂ€tze erhalten. Dann sollen auch ehemalige Mitarbeiter wieder eingestellt werden. Momentan arbeiten noch rund 200 Mitarbeiter im Werk, die RestauftrĂ€ge erfĂŒllen sollen, heisst es weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1