Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 12 Oktober 2009

Infineon bleibt Top bei Chips für Kartenanwendungen

Laut der Marktstudie World Smart Card IC Markets hielt Infineon im Jahr 2008 einen Anteil von 25,5% am Weltmarkt fĂŒr Chipkarten-ICs, der laut Frost & Sullivan etwa 2,4 Milliarden US-Dollar ausmachte.
Infineons fĂŒhrende Marktposition ist insbesondere auf seinen Erfolg in den beiden Marktsegmenten elektronische Ausweisdokumente und Zahlungssysteme zurĂŒckzufĂŒhren. Rund die HĂ€lfte der elektronischen Ausweisdokumente, die in 2008 ausgegeben wurden, ist mit einem Sicherheitscontroller von Infineon ausgestattet. Zu den Ausweisanwendungen gehören z. B. elektronische ReisepĂ€sse und Personalausweise, Gesundheitskarten, FĂŒhrerscheine und Sozialversicherungskarten. Rund ein Drittel der 192 UN-Mitgliedstaaten – also mehr als drei Milliarden Menschen – nutzen heute Infineons Sicherheits-Chips im öffentlichen Sektor. Ein wichtiger Partner fĂŒr sichere Chipkarten ist Infineon auch im Markt fĂŒr Bezahlkarten. Das Unternehmen ist Hauptlieferant fĂŒr einige der weltweit grĂ¶ĂŸten Kreditkarten- und Bezahlkartenprogramme in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Korea.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2