Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Embedded | 13 Oktober 2009

Bestellungseingang bei Elma 1.6% unter Vorjahr

Die Elma Gruppe verzeichnete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009 einen Umsatz von CHF 82.7 Mio., was einer Abschwächung gegenüber der Vorjahresperiode um 12.6% entspricht.

Der Bestellungseingang lag demgegenüber mit CHF 91.4 Mio. lediglich um 1.6% unter dem Vorjahr. Währungsbereinigt sank er um 1.0%; währungs- und akquisitionsbereinigt ergab sich ein Rückgang von 11.3%. Die per 1.1.2009 akquirierte Advanced Control Technology, USA (ACT/Technico), konnte erfolgreich in die Gruppe integriert werden und hat in der Berichtsperiode sowohl in Bezug auf den Umsatz, Betriebsergebnis (EBIT) und Auftragseingang die Erwartungen übertroffen. In Lokalwährung konnte der Umsatz in den USA (+6.0%) gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden. In der Schweiz (-38.2%), Deutschland (-15.5%), UK (-31.3%) und Frankreich (-17.8%) mussten jedoch deutliche Einbussen hingenommen werden. Hingegen konnte in Israel ein Umsatzanstieg um 4.5% verbucht werden, derweil in China, wo in den letzten 4 Monaten ein Anziehen des Marktes beobachtet werden konnte, ein Rückgang von 11.8% ausgewiesen werden musste. In Bezug auf den Auftragseingang ergibt sich in Lokalwährungen ein positiveres Bild: während in den USA - vor allem wegen der Akquisition von ACT - eine Steigerung von 23.9% erzielt werden konnte, hatte die Schweiz einen Rückgang von über 32% zu beklagen. Aber auch in den anderen wichtigen Märkten Deutschland (-21.2%) und UK (-16.8%) waren die Einbussen hoch. Andererseits konnten in Frankreich (+2.5%) und Israel (+4.2%) höhere Bestellungseingänge verbucht werden. In China lag der Auftragseingang um 8.1% unter dem Vorjahreswert, während die sich im Aufbau befindende Tochtergesellschaft in Singapur deutlich zulegen konnte.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2