Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 Oktober 2009

LEM eröffnet Fertigungsstätte in Peking

LEM setzt sein weltweites Investitionsprogramm fort und eröffnet im Industriegebiet Linhe in Shunyi nahe Peking eine neue Niederlassung mit Fertigungs- und Büroeinrichtungen.

Beijing LEM Electronics Co. Ltd. ist eine 100%-ige Tochter von LEM. Die neue Niederlassung erstreckt sich über 10.000 m2 mit einer Gesamtfertigungsfläche von 6.000 m2. Neben neuester Fertigungstechnik übernimmt eine 300-KWA-Geothermie-Wärmepumpe die Beheizung und Kühlung der Anlage. “Nach einem hervorragenden Wachstum in den Bereichen Fertigung und Vertrieb für LEM in China, eröffnen wir nun diese neue Niederlassung, um unser weiteres Wachstum auf dem Weltmarkt voranzutreiben“, erklärte Paul Van Iseghem, President und CEO der LEM Gruppe. “Die neue Anlage stärkt unsere Fertigung elektrischer Komponenten, die unsere Kunden in ihre Systeme für die Märkte industrielle Antriebssteuerungen und Wechselrichter, Traktion, Energieversorgung, Automatisierung und Automobil integrieren.“ Die Eröffnungszeremonie wurde von führenden chinesischen und europäischen Offiziellen begleitet, u.a. von Lin Xiangyang, Stellvertretender Leiter des Shunyi-Distrikts in Peking; Claudio Mazzucchelli, Head of Section Swiss Business Hub; Liu Jinkui, General Manager der Linhe Industrial Zone; Peter Troesch, President SwissCham Peking; Zhang Ming, Vice General Manager der China Environmental Protection Company und Liang Yongyin, Parteisekretär der Steel Structure Project Company der China XinXing Construction & Development Company.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1