Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 11 August 2009

Infineons Wireline-Sparte wird LANTIQ

Infineon Technologies AG und Golden Gate Capital gaben bekannt, dass das Segment Wireline Communications nach Abschluss der kürzlich angekündigten Transaktion als LANTIQ firmieren wird.

Anfang Juli hatte Infineon den Verkauf seiner Wireline Communications Division (WLC) an den Investor Golden Gate Capital bekannt gegeben. Die Transaktion soll im Herbst 2009 mit dem Übergang aller Produkte, Projekte und Standorte von der derzeitigen WLC Division auf LANTIQ abgeschlossen sein. Die neue, eigenständige Firma wird dann über umfassende Möglichkeiten verfügen, um konventionelle drahtgebundene Technologien mit führenden Access- und Home Networking-Technologien zu kombinieren. „Dort wo sich heute Breitband-Zugriff und die digitale Welt in den Privathaushalten treffen, entwickelt sich ein hochattraktives Marktsegment. Neue Dienste wie IPTV oder VoIP benötigen leistungsfähige Breitband-Verbindungen, von der Vermittlungsstelle zu jedem Punkt im Haushalt“, sagte Lee Ratliff, Senior Analyst für Broadband Digital Home und IPTV beim Markforschungsunternehmen iSuppli. LANTIQ sei genau an dieser Schnittstelle positioniert. Nach Abschluss der Übernahme wird LANTIQ etwa 900 Mitarbeiter in 14 Niederlassungen in Asien-Pazifik, Nordamerika und Europa beschäftigen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1