Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 Juli 2009

Erster Spatenstich für Globalfoundries Fab 2

Globalfoundries hat den ersten Spatenstich für Fab 2 vollzogen. Das neue Halbleiterwerk entsteht im Luther Forest Technology Campus in Saratoga County, New York. Die Fab 2 soll nach ihrer Fertigstellung das modernste Werk weltweit und die größte Foundry-Fertigungsstätte in den USA sein.
Das Unternehmen investiert 4,2 Milliarden US-Dollar in die Fab und geht von einer rund dreijährigen Bau- und Ausrüstungsphase aus. Die Volumenproduktion wird voraussichtlich 2012 starten.

“Halbleiterprodukte sind das Herzstück aller technologischen Innovationen und werden heute überall eingesetzt, von Mobiltelefonen über Küchengeräte bis hin zu Solarmodulen“, sagte Hector Ruiz, Chairman von Globalfoundries. „Chipdesigner arbeiten schon heute an den Produktgenerationen von morgen. Daher gibt es eine wachsende Nachfrage nach einem neuen Ansatz für Design und Fertigung im Rahmen innovativer Zusammenarbeit. Mit der Fab 2 bewegt sich Globalfoundries weg von der traditionellen Situation, in der Foundries regional isoliert ansässig sind, hin zu wirklich global ausgerichteten Kompetenzzentren für Technologie und Fertigung.“

Innerhalb der weltweiten Halbleiterindustrie mit einem Marktvolumen von 200 Milliarden US-Dollar hat sich die Auftragsfertigung (Foundry Service) in den vergangenen Jahrzehnten vor allem in Asien angesiedelt. Im Gegensatz dazu wird Globalfoundries Fab 2 zusammen mit Globalfoundries Fab 1 in Dresden erstmals Designunternehmen den Zugang zu einem globalen Netzwerk von Fertigungsstätten bieten.

In der Fab 2 werden Mikroprozessoren und Logikprodukte auf 300 mm Wafern gefertigt werden. Erste Produkte werden voraussichtlich in 28 nm Prozesstechnologie gestartet, mit einem geplanten Umstieg auf Volumenproduktion in 22 nm Technologie.

„Der Bau von Fab 2 ist ein erster Schritt zur Umsetzung unserer Vision einer weltweiten Bündelung von Ressourcen und Mitarbeitern, die unseren Kunden eine schnellere Markteinführung ihrer Produktinnovationen mit Hilfe modernster Technologieplattformen ermöglicht“, sagte Doug Grose, CEO von Globalfoundries. „Gemeinsam mit unserer Fab 1 in Dresden wird Fab 2 unseren Kunden Zugang zu einer wahrhaft globalen Auftragsfertigung mit exzellenter Umsetzung und technologisch führender Herstellungsmöglichkeiten bieten.“

Der US-Bundesstaat New York hat durch seine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar eine Schlüsselrolle bei der Ansiedlung von Fab 2. Es handelt sich um die höchste Investition durch privatwirtschaftliche und öffentliche Geldgeber (private-public partnership) in der Geschichte des Bundesstaates. Der Fertigungsstandort trägt durch die Schaffung von ca. 1.400 direkten Arbeitsplätzen bei Vollausbau unmittelbar zum Wirtschaftswachstum und Entwicklung in Upstate New York bei. Dazu kommen voraussichtlich rund 5.000 indirekte Arbeitsplätze in der Region.

Die Bauphase wird voraussichtlich zwei Jahre dauern. Daran schließt sich eine 12- bis 18-monatige Phase für Ausstattung und Produktionsvorbereitung der Fab 2 an. Die Volumenproduktion wird für 2012 erwartet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1