Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 20 Juli 2009

TridonicAtco und Dialog Semi: Gründung eines gemeinsamen Entwicklungszentrums

TridonicAtco, ein Unternehmen der Zumtobel Gruppe, und Dialog Semiconductor haben ein gemeinsames Zentrum zur Entwicklung der nĂ€chsten Generation energieeffizienter Lichttechnologie gegrĂŒndet.
Damit intensivieren beide Unternehmen ihre langjĂ€hrige, erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung von digitalen Schaltkreisen wie sie beispielsweise in der kĂŒrzlich eingefĂŒhrten Chipfamilie XITEC von TridonicAtco zum Einsatz kommen. Das Entwicklungszentrum, dem internationale Experten aus den Bereichen Lichtsteuerung und Signalverarbeitungstechnologie angehören, hat zwei Standorte in Österreich: Graz und Dornbirn.

Ziel des Entwicklungsteams ist die Realisierung innovativer Signalprozessoren sowohl fĂŒr konventionelle Lichtquellen (z.B. Leuchtstofflampen, Hochdruckentladungslampen) als auch fĂŒr LEDs. Derartige digitale Schaltkreise ĂŒbernehmen die optimale Steuerung und Regelung von Lichtquellen. Damit gewĂ€hrleisten sie die maximale Lebensdauer der Lichtquelle und durch intelligente Steuerung eine Minimierung des Energieverbrauchs. Mit der Weiterentwicklung ihrer Zusammenarbeit stĂ€rken beide Unternehmen auch ihre Patentposition in den Bereichen intelligente Lichtsteuerung und Halbleitertechnologie.

"Die Halbleitertechnologie spielt eine zentrale Rolle bei der Verbesserung der Energieeffizienz und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verringerung des globalen Energieverbrauchs", sagt Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. "Die Lichtindustrie befindet sich in einer Phase eines rapiden technologischen Wandels. Mit dem gemeinsamen Entwicklungszentrum bringen wir unsere Zusammenarbeit auf ein noch höheres Niveau, um die weltweit energetisch effizientesten Lichtsysteme zu erschaffen."

Auch Walter Ziegler, CEO von TridonicAtco, begrĂŒĂŸt die neue Partnerschaft: "Mit energieeffizienten Schaltungsdesigns befĂ€higen wir unsere Kunden, nachhaltige Lichtlösungen zu realisieren. In der neuen Struktur werden wir unsere Entwicklungszeiten deutlich verkĂŒrzen können sowie unsere fĂŒhrende Patentposition im Bereich zukunftsweisender Lichtbetriebs- und -steuerungsgerĂ€te weiter stĂ€rken. Gleichzeitig setzen wir mit dieser Maßnahme ein Zeichen, dass wir in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Investitionen in Forschung und Entwicklung intensivieren und somit den langfristigen GeschĂ€ftserfolg absichern."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1