Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 08 Juli 2009

800 Stellen bei Siltronic & WACKER SILICONES werden gestrichen

Gegenw√§rtig produziert Siltronic Siliciumwafer des gleichen Durchmessers an mehreren Standorten weltweit. Die beabsichtigte Konzentration der einzelnen Durchmesser auf Leitstandorte dient dazu, die Anlagenauslastung k√ľnftig zu steigern.
So wird unter anderem die Fertigung von 150-mm Wafern am Standort Freiberg eingestellt und das entsprechende Produktionsvolumen an den Standort Burghausen transferiert. Im Segment der 300-mm Wafer wiederum soll der Standort Burghausen k√ľnftig schwerpunktm√§√üig Aufgaben im Bereich Forschung und Entwicklung wahrnehmen, die Produktion wird an den Standorten Freiberg und Singapur geb√ľndelt. Singapur wird auch der Leitstandort f√ľr 200-mm Wafer sein.

Neben den Anpassungen bei Siltronic f√ľhrt WACKER auch im Gesch√§ftsbereich WACKER SILICONES Strukturverbesserungen durch, die darauf abzielen, die Kosten zu reduzieren, die Flexibilit√§t zu erh√∂hen und die Anlagenauslastung zu steigern.

Insgesamt werden bei Siltronic und WACKER SILICONES im Zuge dieser Ma√ünahmen gegen√ľber dem 31. M√§rz 2009 bis Ende 2010 voraussichtlich knapp 800 Stellen wegfallen. F√ľr 450 der hiervon betroffenen Mitarbeiter ist bereits eine L√∂sung gefunden. Bei Siltronic sind seit Mitte 2008 bereits rund 550 Stellen weggefallen, unter anderem durch den Abbau von Leiharbeitnehmern.

"Unser Ziel ist es, den beabsichtigten Stellenabbau ohne betriebsbedingte K√ľndigungen umzusetzen - und ich sehe gute Chancen daf√ľr, dass uns dies auch gelingt", sagte WACKER-Personalvorstand Dr. Wilhelm Sittenthaler. "Speziell durch den Ausbau unseres Polysilicium-Gesch√§fts haben wir in den kommenden zwei Jahren im Konzern weiteren Personalbedarf. Hier werden wir selbstverst√§ndlich unsere bestehende Belegschaft vorrangig ber√ľcksichtigen", betonte Sittenthaler.

Er sei deshalb zuversichtlich, dass der erforderliche Stellenabbau im Halbleiter- und Silicongesch√§ft sozialvertr√§glich durch nat√ľrliche Fluktuation, Altersteilzeit und Abfindungsvertr√§ge bewerkstelligt werden k√∂nne.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2