Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 Juli 2009

Qimonda Dresden: Vermögenswerte werden verkauft

Der Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé hat Auktionshäuser beauftragt die Vermögenswerte der Qimonda-Anlage in Dresden zu verkaufen.
GoIndustry DoveBid wurde mit dem Verkauf einiger ausgewählter Dresdner Vermögenswerte beauftragt; unter anderem die Front-End und Back-End-Prozesse, Wafer-Inspection, etc. von Advantest, Applied Materials, SEMITOOL, KLA-Tencor, ESEC und Süss Microtec.

Vor geraumer Zeit wurden bereits Colliers International, Emerald Technology Valuations LLC und Gordon Brothers mit dem Verkauf der Anlage in Sandston in Virginia, USA beauftragt.

Zudem konnten bereits verschiedene andere Qimonda-Holdings veräussert werden; unter anderem die Beteiligung am Advanced Mask Technology Center (AMTC) - ein Gemeinschaftsunternehmen von AMD, Toppan und Qimonda (AMD und Toppan halten nun je 50% an AMTC); die Beteiligung am Nanotechnology Materials Research Center (NaMLab) - zusammen mit der Technischen Universität (TU) Dresden (die TU hat alle Anteile übernommen); und die Qimonda-Anteile an der Dresden Chip Academy, welche an die AkaTe Gruppe veräussert wurden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-1