Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 15 Juni 2009

Wabco streicht 300 Stellen

Der Autozulieferer Wabco, Produzent von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen, plant an den Standorten Hannover und Gronau rund 300 Stellen zu streichen.

Diese Entscheidung sei auf einen akuten Umsatzeinbruch zurückzuführen, heisst es bei kurzarbeit-aktuell. Insgesamt werden in den beiden Werken derzeit rund 2400 Mitarbeiter beschäftigt, von den bereits 900 seit März in Kurzarbeit sind. Bereits seit Herbst 2008 hatte das Unternehmen 600 Stellen gestrichen. Davon 280 Mitarbeiter mit befristeten Verträgen betroffen, während 320 Mitarbeiter aufgrund von freiwilligen Vereinbarungen oder Altersteilzeit ausgeschieden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1