Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 08 Juni 2009

AMS und TTTech kooperieren

austriamicrosystems und TTTech Automotive werden ihre Zusammenarbeit beim Support und der Weiterentwicklung von FlexRay-Transceivern intensivieren.

Die Kombination von Chip- und System-Know-how der beiden Partner steigert die Qualität und Zuverlässigkeit für FlexRay-Netzwerke und reduziert gleichzeitig deren Kosten. So können beispielsweise optimierte FlexRay-Topologien mit mehr Teilnehmern umgesetzt werden oder durch den Einsatz des gemeinsam entwickelten Bit-Reshapers mit einer kostengünstigeren Verkabelung miteinander verbunden werden. TTTech Automotive unterstützt unter anderem den Design-In-Prozess für FlexRay-Transceiver-ICs von austriamicrosystems sowie den Aufbau von Prüfplätzen um die Zusammenarbeit von Hardwarekomponenten verschiedener Hersteller abzusichern. TTTech Automotive versteht sich dabei als Implementierungspartner für leistungsfähige, zuverlässige und sichere Vernetzungsplattformen. "Durch die Partnerschaft mit TTTech Automotive bieten wir den Kunden nicht nur Produktunterstützung, sondern auch verstärkte Hilfe bei der Integration und Auslegung des FlexRay-Netzwerkes ", erläutert Bernhard Czar, Director Marketing Automotive bei austriamicrosystems. "Mit der Bündelung des Chip- und System-Know-hows werden wir gemeinsam an weiteren Innovationen für die Robustheit und Effizienz von FlexRay-Netzwerken arbeiten." Marc Lang, Director Sales TTTech Automotive, ergänzt: "Die Kooperation nutzt Synergien zwischen der Chipentwicklung und Produktionstechnologie von austriamicrosystems und der FlexRay-Systemerfahrung von TTTech Automotive und erhöht so den Kundennutzen mit positiven Wirkungen auf das Systemdesign und Kosteneinsparungen".
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2