Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 19 Juli 2006

Infineon stellt den ersten UWB-Transceiver vor

Infineon hat das Tapeout bei einem Dual-Band-Transceiver fĂŒr die UltraWide Band Technologie (UWB) erreicht. Der Low-Power-CMOS-Transceiver soll laut Infineon der erste seiner Art sein. Die Technik soll eine Übertragung von 110 Megabit/s ĂŒber eine Distanz von 10 Meter bzw. von bis zu 480 Mbit/s ĂŒber 2 Meter Entfernung erlauben.
Der Chip ermöglicht eine Nutzung in zwei FrequenzbĂ€ndern im Bereich zwischen 3 und 5 GHz oder zwischen 6 und 9 GHz. UWB ist ein SchlĂŒsseltechnologie fĂŒr die Verteilung von Multimedia-Content in Echtzeit ĂŒber Kurzstrecken. Mögliche Anwendungsbereiche sind drahtlose Multimedia-Heimnetze ebenso wie schnelle DatenĂŒbertragung zwischen Laptops und / oder Consumer-GerĂ€ten.
Der Einsatzbereich des Chips ist laut Infineon jedoch nicht auf mobile GerĂ€te beschrĂ€nkt, sondern lĂ€sst sich in einer Vielzahl von Applikationen einsetzen. Die UnterstĂŒtzung der beiden von der WiMedia-Gruppe geforderten Frequenzbereiche eröffnet einen weltweiten Einsatz. Der Chip kann entsprechend den Frequenz-Erfordernissen des jeweiligen Ziellandes programmiert werden.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2