Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Juli 2006

Infineon liefert Multimedia-Plattform für EDGE-Mobiltelefone an LG Electronics

Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics (LGE) wird für seine neuen EDGE-Mobiltelefone (EDGE – Enhanced Data Rates for GSM Evolution) eine Multimedia-Plattform von Infineon Technologies AG nutzen. Die kürzlich von LGE, dem viertgrößten Mobiltelefonhersteller der Welt, vorgestellten neuen Modelle sind die ersten einer neuen Reihe von EDGE-Mobiltelefonen, die auf der MP-E-Plattform von Infineon basieren.
Das Referenzdesign von Infineon ist eine integrierte Plattform mit Basisbandprozessor, RF-Transceiver für vier Frequenzbereiche, Power-Management-IC, Bluetooth-Chip sowie einer vollständigen Software-Suite für EDGE-Mobiltelefone. „Wir freuen uns, dass wir diese innovative Technologie für die neue Reihe der LGE-Mobiltelefone bereitstellen können, um hohe Datenraten und erweiterte Multimedia-Funktionen zu realisieren“, kommentiert Prof. Dr. Hermann Eul, Vorstandsmitglied von Infineon und Leiter der Communication Solutions Business Group. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics ist LGE ein schnell wachsender Mobiltelefonhersteller, der im ersten Quartal 2006 einen weltweiten Marktanteil von 6,9 Prozent erreicht hat und im Vergleich zum Vorjahr 40,5 Prozent mehr Geräte auslieferte. Nach Prognosen von Strategy Analytics wird der Markt für EDGE-Mobiltelefone von 77 Millionen Einheiten im Jahr 2005 auf mehr als 500 Millionen im Jahr 2009 wachsen. Innerhalb der nächsten drei Jahre entscheidet sich demnach beinahe jeder zweite Benutzer für ein EDGE-fähiges Mobiltelefon. EDGE-Geräte erreichen Datenübertragungsraten, die im Vergleich zu den derzeit als Stand der Technik geltenden GPRS-Geräten um bis zu drei Mal höher sind.
Weitere Nachrichten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-1