Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 April 2009

austriamicrosystems mit Kurzarbeit am Standort Unterpremstätten

austriamicrosystems, Entwickler und Hersteller analoger integrierter Schaltkreise (ICs) fĂŒr Kommunikations-, Industrie-, Medizintechnik- und Automobilanwendungen, wird am Standort UnterpremstĂ€tten Kurzarbeit einfĂŒhren. Als Grund wird die anhaltende NachfrageschwĂ€che in zahlreichen MĂ€rkten genannt.
Durch die gegenwĂ€rtige wirtschaftliche Situation haben sich fortdauernde erhebliche NachfragerĂŒckgĂ€nge und eine damit einhergehende starke Unterauslastung der ProduktionskapazitĂ€t ergeben. Um diese wirtschaftlich schwierige Situation zu ĂŒberbrĂŒcken, ist ab 1. Juni 2009 Kurzarbeit fĂŒr die Dauer von bis zu 6 Monaten geplant. Hierzu ist austriamicrosystems in Verhandlungen mit dem Betriebsrat am Standort UnterpremstĂ€tten eingetreten. Die Anmeldung beim Arbeitsmarktservice ist bereits erfolgt. Der Umfang der geplanten Kurzarbeit kann bis zu 50% der wöchentlichen Arbeitszeit betragen, wobei das tatsĂ€chliche Ausmaß abhĂ€ngig von der Entwicklung der Auftragslage kurzfristig angepasst wird. Bis zu rund 670 Mitarbeiter können von der Maßnahme betroffen sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1