Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Embedded | 13 Februar 2009

congatec blickt trotz Krise optimistisch in die Zukunft

Der Jahresumsatz der congatec AG stieg von 12 auf 27 Millionen Euro, was einer Steigerung von mehr als 100% entspricht. Maßgeblich verantwortlich fĂŒr die guten Zahlen waren unter anderem zahlreiche NeuabschlĂŒsse in den Industriebereichen Automatisierung und Medizintechnik – hier wurden die meisten UmsatzzuwĂ€chse verzeichnet.
Gerhard Edi, CEO der congatec AG, sieht die Konzentration seines Unternehmens auf die Herstellung und den Vertrieb von Computer-Modulen als wesentlichen Faktor des Erfolges: „Durch unsere klare Fokussierung auf diesen Bereich haben wir uns als branchenfĂŒhrender Hersteller mit solidem Know-how weiter etablieren können. Wer heute auf der Suche nach einem fĂŒr seine Anforderungen geeigneten Modul ist, kommt an congatec nicht vorbei. SelbstverstĂ€ndlich werden wir alles daran setzen, von diesem Wettbewerbsvorsprung weiterhin maximal zu profitieren.“ Christian Eder, Marketing Manager bei congatec, ergĂ€nzt: „Wir sehen positiv ins Jahr 2009, ja wir denken sogar, dass die derzeitige Wirtschaftskrise fĂŒr Unternehmen wie das unsere gewisse Chancen bietet: Wo immer der Trend zum Outsourcing geht, kommen wir mit unserer umfangreichen Produktpalette verstĂ€rkt ins Spiel. Bei uns findet der Kunde das fĂŒr seine Applikation ideale Modul – und er zahlt letztlich nur fĂŒr die Funktionen, die er tatsĂ€chlich benötigt. Das macht unser Businesskonzept auch oder gerade in finanziell unsicheren Zeiten besonders interessant.“ FĂŒr das laufende GeschĂ€ftsjahr erwartet congatec weitere signifikante Umsatz-steigerungen, die wieder deutlich im oberen zweistelligen Prozentbereich liegen werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2