Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 23 Januar 2009

Infineon sieht sich erheblichen Verbindlichkeiten ausgesetzt

Infineon könnte - durch den Insolvenzantrags von Qimonda - bestimmten erheblichen Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit dem Qimonda-Geschäft ausgesetzt sein.
Dies schließt laufende kartell- und wertpapierrechtliche Verfahren sowie die eventuelle Rückzahlung öffentlicher Fördermittel und mitarbeiterbezogene Eventualverbindlichkeiten ein. Infineon geht davon aus, dass der wesentliche Teil dieser eventuellen Verbindlichkeiten zu Zahlungen in Zeiträumen nach dem Geschäftsjahr 2009 führen könnte.

Wir beabsichtigen, die Rückstellungen für laufende kartell- und wertpapierrechtliche Verfahren in unserem Quartalsabschluss für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009 zu erhöhen, und gehen davon aus, dass wir weitere Rückstellungen im Zusammenhang mit aus heutiger Sicht wahrscheinlichen und schätzbaren Eventualverbindlichkeiten des Qimonda-Geschäfts bilden werden. Die Gesamthöhe aller derartigen Rückstellungen schätzen wir auf einen niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2