Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 11 Dezember 2008

SCM Microsystems und Hirsch Electronics fusionieren

SCM Microsystems und Hirsch Electronics haben einen verbindlichen Fusionsvertrages unterzeichnet. Durch den Zusammenschluss von SCM und Hirsch entsteht ein neuer Markführer im schnell wachsenden Markt für konvergierende Smartcard basierende Sicherheitsanwendungen.

Im Rahmen des Mergers werden die Aktionäre von Hirsch eine Kombination aus SCM Aktien, Optionen und Barmitteln, basierend auf der Anzahl der ausgegebenen Hirsch Aktien und dem SCM Aktienpreis zum Zeitpunkt des Closings, erhalten. Durch die Fusionierung von SCM, einem führenden Anbieter von Smartcard basierenden Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt, und Hirsch Electronics, einem der wesentlichen Akteure in der Industrie für physische Zutrittskontrolle und ein Pionier im Markt für elektronische Zugangskontrolle, wird den Kunden ein umfassendes und leistungsfähiges Spektrum an konvergierenden Produkten und Lösungen für physische (Gebäude) und logische (Computer und Netzwerke) Zugangskontrollen verfügbar werden. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen ideal positioniert sein, um den vielfältigen und ständig wachsenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, ihre globale Marktpräsenz zu stärken, ihre Vertriebskanäle wirksamer einzusetzen und eine operative Größe zu erreichen, um das Wachstum in bestehenden und neuen Märkten zu beschleunigen. “Dieser Zusammenschluss verdoppelt im Wesentlichen die Größe unseres Unternehmens und bringt unseren Kunden, Aktionären und Mitarbeiten bedeutende Vorteile“, kommentieriert Felix Marx, CEO von SCM Microsystems. „Weltweit verlangen Kunden nach kombinierten und konvergierenden Lösungen für IT Security und physischer Zutrittskontrolle. Dadurch entsteht ein großer Markt für Zugangsysteme zu Gebäuden, Computern und Notebooks, basierend auf den Sicherheitsmerkmalen von SmartCards, biometrischen und kontaktlosen Technologien. Durch die Zusammenlegung der Produktlinien und Ressourcen können wir jetzt das komplette Spektrum der Kundenanforderungen erfüllen und erreichen damit ein Höchstmaß an Synergie“. “Die komplementären Produktportfolios der beiden Unternehmen und die Chancen für neue, noch höher integrierte Sicherheitslösungen sind gewaltig“, fügt Larry Midland, President von Hirsch Electronics, an. „Es gibt nahezu keine Überschneidung in den derzeitigen Geschäftsbereichen der beiden Unternehmen und die Produkte und Technologien sind komplementär und ergänzen sich ideal. In der DNA unserer beiden Organisationen haben wir das klare Bekenntnis zu unseren Kunden und einen klaren Fokus auf Innovation, Vertrauenswürdigkeit und Unternehmensintegrität. Ich bin davon überzeugt, dass dies die perfekte Kombination ist“. Als Folge des Mergers wird erwartet, dass Herr Midland Mitglied des Board of Directors von SCM Microsystems sowie ein Executive Officer des verschmolzenen Unternehmens werden wird. Der Fusionsvertrag wurde von den Aufsichtsräten der beiden Unternehmen bereits genehmigt und unterliegt nun der Zustimmung der Aktionäre von SCM und Hirsch Electronics. Der Zusammenschluß ist vorbehaltlich einiger weiterer üblicher Abschlussbedingungen einschließlich der Registrierung der Aktien bei der US Securities and Exchange Commision (“SEC”). Es wird erwartet, dass die Transaktion in der ersten Hälfte 2009 abgeschlossen sein wird. Die fusionierten Unternehmen werden den Firmennamen SCM Microsystems tragen, wobei Hirsch Electronics als Konzerngesellschaft unter dem Mantel von SCM Microsystems, Inc. geführt werden wird. Die Aktien werden wie gewohnt unter dem Namen von SCM Microsystems an der NASDAQ und am Frankfurter Prime Standard gehandelt werden. SCM und Hirsch Produkte werden weiterhin unter deren entsprechenen Markennamen vertrieben werden.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2