Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 19 November 2008

Sachsen will bis Ende Dezember Qimonda-Hilfe untersuchen

Das Land Sachsen will bis Ende des Jahres Gewissheit ĂŒber eine potentielle Qimonda-Hilfe haben.
Wie die LVZ berichtet, werden gegenwĂ€rtig alle möglichen Hilfen fĂŒr den deutschen Chiphersteller untersucht und ausgewertet. „Die gesamte Bandbreite ist möglich: von Bankrott ĂŒber Verkauf bis zu massiver staatlicher UnterstĂŒtzung“, wird Sachsens Finanzminister Georg Unland (parteilos) in dem Bericht zitiert. Demnach sind momentan zwei Expertenteams damit beschĂ€ftigt diese Möglichkeiten zu untersuchen. Dabei geht es herauszufinden, ob es eine technologische Basis gibt, die das Unternehmen perspektivisch wettbewerbsfĂ€hig macht - wirtschaftliche und kaufmĂ€nnische Aspekte einbezogen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2