Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 17 November 2008

Micron mit Kaufoption für Qimonda

Der US-Chiphersteller Micron soll einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge eine Kaufoption f├╝r Qimonda bekommen haben. Zudem sollen die rund $400 Millionen f├╝r den Kauf der Inotera-Beteiligung von Qimonda bei einer ├ťbernahme angerechnet werden.
Qimonda f├Ąhrt zur Zeit ein drastisches Sparprogramm - die Produktion wurde halbiert und rund 3000 der 13.000 Arbeitspl├Ątze sollen gestrichen werden. Spekulationen ├╝ber eine m├Âgliche ├ťbernahme Qimondas durch Micron wurden dadurch als nicht mehr aktuell angesehen. Der Bericht der Wirtschaftswoche zufolge k├Ânnte Micron jedoch nur am Dresdner Werk interessiert sein - und nicht am Werk in Richmond, Virginia. Auch k├Ânnte das Werk in Dresden in rund drei Jahren (Bestandsschutz) ebenfalls zur Disposition stehen, so der Bericht weiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2