Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 November 2008

Hella eröffnet erstes Elektronik-Werk in Mexiko

Hella KGaA Hueck & Co. hat Ende Oktober das erste Elektronik-Werk des Unternehmens in Mexiko eröffnet. Die Anlage befindet sich in San José Iturbide, ca. 155 Meilen nördlich von Mexiko-Stadt.
Die festliche Eröffnung der Anlage (am 31. Oktober) wurde von einer Reihe von Persönlichkeiten begleitet, darunter Juan Manuel Oliva, Gouverneur der mexikanischen Bundesstaat Guanajuato; Jean-François Tarabbia, CEO von Hella's Electronics Einheit und Vorstandsmitglied der Hella KGaA Hueck & Company, und Dr. Martin Fischer, PrĂ€sident von Hella Electronics Corporation und Hella Corporate Center USA. "Unser Werk fĂŒr Elektronik in San JosĂ© Iturbide in Mexiko spielt eine wichtige Rolle in unserer GeschĂ€ftsstrategie. Wir versuchen unsere Produkte nahe den Einrichtungen unserer Kunden zu fertigen," sagte Herr Tarabbia. "Mexiko hat sich zu einem wichtigen Zentrum in der Automobil-Produktion entwickelt, welches nicht nur Nordamerika, sondern auch Mittel- und SĂŒdamerika beliefert." "Unsere neues Werk fĂŒr Elektronik wird es uns ermöglichen, unseren Kunden in der Region effizienter dienen zu können", ergĂ€nzt Herr Fischer. "Wir gehen davon aus, dass die jĂ€hrlichen ProduktionskapazitĂ€t der Anlage bei ĂŒber zwei Millionen Vakuumpumpen und sechs Millionen Pedal-Sensoren liegen wird." Hella beschĂ€ftigt derzeit mehr als 2000 Menschen in ihren zwei bestehenden Anlagen (Lightning Systems) in Guadalajara und Mexiko City.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1